5. Juli 2021 Welcome back in Costa Rica

Unbeschwertes Entdecken endlich wieder möglich

Daniel Küng

Die Einreise ist einfach, die Einschränkungen für Reisende sind weitgehend aufgehoben und die Regierung sorgt für Planungssicherheit – das Comeback des Naturparadieses!

Endlich ist sicheres und unbeschwertes Reisen in Costa Rica wieder möglich. Mehrere Studien haben bereits gezeigt, dass verantwortungsvolles Reisen kein Treiber der Pandemie ist. Auch Costa Rica kann hier eine solide Zahl beisteuern: Lediglich 0,2 % der rund 500.000 Besucher wurden seit der Grenzöffnung im November 2020 vor dem Rückflug positiv auf COVID-19 getestet. Mit dem zunehmenden Impffortschritt, sowohl in Europa, als auch in Costa Rica, sinkt das Rest-Risiko einer Ansteckung auf ein deutlich niedriges Niveau.

Was bedeutet unbeschwertes Reisen in Costa Rica nun aber konkret? Wir haben für euch eine Übersicht erstellt:

Offene Grenzen

Die Grenzen an den Flughäfen sind bereits seit dem 1. November 2020 für alle Nationalitäten wieder geöffnet. Auch die Grenzen auf dem Landweg in die Nachbarländer Panama und Nicaragua sind seit April 2021 für Touristen offen. Die Regierung kommuniziert klar und deutlich, dass Grenzschließungen nicht mehr infrage kommen. Das schafft Planungssicherheit.

Einfache Einreise

Keine Testpflicht, keine Quarantäne. Für Geimpfte und Kinder unter 18 Jahren genügt für die Einreise das Ausfüllen eines Online-Formulars. Nicht oder nicht vollständig Geimpfte müssen zudem einen Versicherungsnachweis erbringen. Für alle Reisen mit Abreise bis Ende 2021 haben wir für dich die Carry Home Top Cover inkl. Corona-Leistungen der Allianz Travel bereits inkludiert! Damit bist du automatisch bei deiner Reise versichert. Bitte lasse dich vor deiner Buchung von unserem WORLD INSIGHT Serviceteam in Köln hierzu beraten, damit du über alle Versicherungsbedingungen informiert bist. Für deine eigene Sicherheit und die deiner Mitreisenden raten wir allen, die weder geimpft, noch genesen sind, trotzdem zu einem Test vor Abreise.

Paradiesische Orte haben wir im Moment noch ganz für uns.

Kaum Einschränkungen im Land

Alle Nationalparks, Reservate, Strände, Museen, Sehenswürdigkeiten, Hotels, Restaurants und Läden sind offen und man kann sich überall im Land frei bewegen. Costa Rica hat keine Armee und die Verfassung verbietet das Verhängen von Ausgangssperren. Wenn Costa Rica also eine Zunahme der Infektionsfälle bekämpfen muss, dann wird der Privatverkehr sehr wirkungsvoll eingeschränkt. Touristen sind hier jedoch ausgenommen und es kann höchstens passieren, dass Restaurants abends früher schließen. Wer Costa Rica kennt weiß, dass man in der Natur ohnehin früh zu Bett geht und dafür sehr früh bei Sonnenaufgang durch Vogelgezwitscher und Affengebrüll geweckt wird.

Der beliebte Hängebrückenpark in Monteverde ist ohne Einschränkungen geöffnet.

Wirkungsvolle, aber unaufdringliche Hygieneprotokolle

Alle Hotels, Restaurants, Läden oder andere Sehenswürdigkeiten setzen die allgemein bekannten Hygieneprotokolle konsequent um. Dazu gehört Händewaschen, Abstand halten und dort, wo dies nicht möglich ist, einen Mund-Nasenschutz tragen. Aber daran haben wir uns ja bereits gewöhnt. Die meisten Hygienemaßnahmen, wie das Desinfizieren, erfolgen hinter den Kulissen und der Gast bekommt meist kaum etwas davon mit. Hinzu kommt, dass man in Costa Rica die meiste Zeit draußen in der Natur an der frischen Luft verbringt, so fühlt man sich jederzeit frei und unbeschwert.

Solides Gesundheitswesen auf europäischem Niveau

Sollte trotz des geringen Risikos ein Krankenhausaufenthalt nötig werden, dann verfügt Costa Rica über eines der besten öffentlichen Gesundheitswesen der Welt. Das medizinische Personal und die Ausstattung der Krankenhäuser sind auf europäischem Niveau. Darüber haben wir in diesem Artikel bereits ausführlich berichtet. Als Country Manager für WORLD INSIGHT bin ich für euer Wohlergehen zuständig. Bei Bedarf vermittle ich euch also auch den Kontakt mit Deutsch sprechenden Ärzten.

Impffortschritt in Costa Rica

Bis Anfang Juli haben knapp 50 % der costaricanischen Bevölkerung mindestens ihre Erstimpfung erhalten und die Regierung verspricht, dass alle Impfwilligen bis Ende September versorgt sind. Damit sind auch unsere Gastgeber weitgehend geschützt.

Rückreise – Testinfrastruktur im ganzen Land

Je nach epidemiologischer Lage verlangen einige Länder für die Rückreise aus Costa Rica einen Test vor dem Rückflug. Costa Rica verfügt über eine hervorragende Testinfrastruktur im ganzen Land und die benötigten Testresultate werden fristgerecht und zuverlässig geliefert. Auch am Flughafen San José gibt es ein großes Testzentrum. Selbstverständlich organisieren wir für unsere Gäste die Testtermine vor Abreise, um einen entspannten Ablauf zu ermöglichen.

Wie ihr seht, steht eurem Costa Rica-Abenteuer nichts mehr im Wege. Wir stehen für euch bereit!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Flora und Fauna Costa Ricas

Tortuguero – Der kleine Amazonas Costa Ricas

Komm mit und entdecke das Naturjuwel Costa Ricas. Auf unserer Dschungelsafari fühlen wir uns wie Abenteurer und tauchen ein in eine fantastische Tier- und Pflanzenwelt.

Costa Ricas Lebensmotto

Pura Vida – Ein Lebensstil zum Nachahmen

Was der Ausdruck "Pura Vida" für die Costa Ricaner bedeutet und wieso wir von ihnen lernen können.

Menschen mit Liebe und Leidenschaft

Unser Team in Costa Rica

Tolle Menschen und ein starkes Team: Unsere Partner in Costa Rica sind mit viel Herzblut dabei, wenn es darum geht, unseren Reisenden unvergessliche Erlebnisreisen zu bescheren. Hier stellen wir sie dir vor.