Menschen mit Mund-Nasen Schutz
Südafrika ist bestens vorbereitet 2. November 2021

Ein Wort zu COVID-19

Silvia Rein

Dank eines starken Inlandstourismus konnten viele touristische Leistungsträger überleben und ihr Hygieneprotokoll sukzessiv verbessern, sodass sie für den internationalen Tourismus exzellent vorbereitet sind.

Der Tourismus in Südafrika wurde, wie in allen Ländern der Welt, von Corona hart getroffen. Das Land galt ab Januar 2021 als Virusvariantengebiet, was das Reisen schwer belastet hat. Dank eines effektiven Hygieneprotokolls ist Südafrika für den internationalen Tourismus exzellent vorbereitet, und dieser ist jetzt wieder möglich! Die dritte Welle ist überwunden und das Land gilt seit dem 13. September nicht mehr als Virusvarianten- noch als Hochrisikogebiet. Du kannst also wieder mit gutem Gefühl nach Südafrika reisen.

Effektive und konsequent durchgesetzte Hygienekonzepte

Für die Einreise brauchst du lediglich einen negativen PCR-Test, der bei Reiseantritt nicht älter als 72 Stunden ist. Die Hygieneregelungen werden im Land konsequent umgesetzt, um ein sicheres Reisen zu ermöglichen, vor allem in Hotels und Restaurants: Desinfektionsmittel für die Hände gibt es im Eingangsbereich von allen Hotels und Restaurants. Ohne Maske kommst du nirgendwo rein und am Eingang wird die Temperatur gemessen. Restaurants sind offen, dürfen aber derzeit nur 50 % ihrer Sitzplatzkapazität nutzen. Tische sind mit ausreichendem Abstand platziert.

Wenn du zwischendurch das eine oder andere in einem Supermarkt einkaufen möchtest, gilt ebenfalls „Maske auf!“ und Hände desinfizieren. Die großen Supermärkte in Südafrika haben mittlerweile ihre eigene App entwickelt, mit der man digital seinen Einkauf tätigen kann und dieser binnen einer Stunde nach Hause geliefert wird. Viele nutzen diese App nicht aus Gesundheitsgründen, sondern weil es einfach bequem ist. Es führt dazu, dass in Supermärkten keine großen Menschenmassen zu finden sind. Unterwegs in unserem Reisefahrzeug achten wir ebenfalls auf das Hygieneprotokoll wie die Maskenpflicht und Hände desinfizieren. Die Fahrzeuge werden täglich gründlich gesäubert.

Aktuelle Maßnahmen und ihr Einfluss auf unsere Reisen

Südafrika befindet sich seit dem 1. Oktober 2021 in einem Level 1 Lockdown, das bedeutet konkret für Reisende:

  • alle touristischen Dienstleistungsunternehmen sind offen
  • Ausgangssperre von 24h00 – 04h00, aber um diese Zeit solltet ihr eigentlich schlafen
  • öffentliche Einrichtungen wie Nationalparks, Restaurants, Bars (auch in Hotels), Kinos, Strände etc. müssen um 23h00 schließen, was uns nicht wirklich betrifft
  • Maskenpflicht in der Öffentlichkeit

Teststationen vor der Abreise gibt es etliche. Wir wählen immer die, die am günstigsten gelegen ist. Alternativ kann man auch einen Arzt oder eine Krankenschwester ins Hotel kommen lassen, das Ergebnis bekommst du dann digital 24 Stunden später. Unsere Reisen sind so organisiert, dass du vor dem Heimflug genügend Zeit zum Testen hast, und dein Reiseleiter wird selbstverständlich alles für dich und deine Mitreisenden organisieren.

Wir freuen uns sehr, dich wieder in unserem wunderschönen, abwechslungsreichen Land willkommen zu heißen!

Wir sind Südafrika
Südafrika - der Blog direkt von unseren Experten vor Ort
Unsere Country Managerin Silvia lebt schon seit über 20 Jahren in Südafrika und berichtet regelmäßig aus ihrer Wahlheimat.
» Zur Übersicht mit allen Beiträgen

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Das schönste Ende der Welt

Kapstadt

Kapstadt wurde in diversen Reiseforen und -magazinen oft zu einer der schönsten Städte der Welt gekürt und das zu Recht! Viele Touristen sind Wiederholungstäter. Und manche bleiben auch auf Dauer.

Das südliche Afrika jetzt entdecken

Alles bereit für große Naturerlebnisse

Für uns ist es natürlich, selbst auf Tour zu gehen, bevor wir Reisegruppen schicken. Jetzt war Geschäftsführer Otfried in Namibia und Südafrika, um am eigenen Leib zu erfahren, wie Reisen in aktuellen Zeiten geht.

Corona-Krise: Die Welt im Ausnahmezustand

Unsere Reiseleiter berichten aus ihren Ländern

Wie erleben die Menschen aus unseren Reiseländern die aktuelle Krisenzeit? Welche Maßnahmen haben sie zum Kampf gegen das Coronavirus ergriffen und wie gehen sie mit der Situation um? Unsere Reiseleiter berichten.