Reiseträume aus 1001 Nacht 3. Juni 2021

Der Zauber des Orients

WORLD INSIGHT

Ab Spätsommer mit WORLD INSIGHT die drei Perlen des Orients wiederentdecken: Jordanien, Marokko, Oman. Finde Ruhe in der Weite der Wüsten, begegne jahrtausende alten Schätzen und erlebe das Leben in orientalischen Souks.

Wer einmal im Wadi Rum gewesen ist, muss nicht mehr zum Mars fliegen: Der rote Planet liegt einem auch in Jordanien zu Füßen, vielleicht sogar noch schöner! Der Sand ist rot, die Felsen bizarr, das Licht magisch. Vor allem, wenn die Szenerie von der untergehenden Sonne in ein noch kräftigeres Rot getaucht wird. Mitunter dramatische Wolken, die dem Wadi Rum jene Wildheit verleihen, erinnern uns an die abenteuerlichen Geschichten eines Lawrence von Arabien. Im Anschluss an einen erlebnisreichen Ausflug in diese spektakuläre Wüstenlandschaft dürfen wir gemeinsam um ein knisterndes Lagerfeuer unter dem grandiosen Sternenhimmel sitzen. Spätestens dann werden Märchen aus 1001 Nacht lebendig! Besonders im Angesicht der Tatsache, dass wir hier momentan nahezu die einzigen Reisenden sind – so wie auch bei unserem Besuch der Nabatäer Hauptstadt Petra oder in der römischen Hinterlassenschaft von Kerak, unbeschreiblich und unvergesslich!

Grünes Licht für Jordanien

Normalerweise Anziehungspunkt für viele Touristen – jetzt Mekka für echte Reisende: das Schatzhaus des Pharaos in Petra

Noch ist die eingangs beschriebene Szenerie Vision, ganz bald aber schon Realität, denn: Die Regierung Jordaniens gibt grünes Licht zum Reisen. Nicht planlos, sondern mit Verantwortungsbewusstsein und Verstand. So handelte Jordanien schon seit Beginn der Pandemie und hatte sie damit stets recht gut im Griff. Und auch jetzt erfolgt die Öffnung mit Bedacht: Zur Einreise ist ein PCR-Test vor Abreise und bei Einkunft, bei einer Impfbescheinigung nur noch der Test vor Abreise nötig. Unser Country-Manager Ahmad Elayan erzählt: „Wir haben schwere Zeiten hinter uns. Jetzt stehen wir alle in den Startlöchern und können es kaum erwarten, wieder mit unseren Gruppen auf Tour zu gehen.“ Nicht nur die Busse sind gecheckt, die Hotels kontrolliert, die Reiseleiterinnen und Reiseleiter geschult, das Team komplett durchgeimpft. Dem atemberaubenden Jordanien-Erlebnis steht also nichts im Wege. Ahmad schwärmt: „Wer in den kommenden Monaten unsere Heimat besucht, der wird das Land ganz besonders authentisch erleben.“

Marokko ab August für echte Reisende wieder offen

Normalerweise Anziehungspunkt für viele Touristen – jetzt Mekka für echte Reisende: die Festungsanlage von Aït-Ben-Haddou

Wie Ahmad in Jordanien sieht es auch unser Team in Marokko, rund um unseren Country-Manager Ahmed Mehdaoui-Mirschél: „Was für Erlebnisse stehen uns bevor! Wir sind schon immer auch abseits der Touristenpfade gereist, nun aber sind zudem die Top Highlights unseres Landes wieder auf ganz besondere Art zu besichtigen“, meint Ahmed – gemeint sind Orte wie zum Beispiel der Djemaa el Fna in Marrakesch, der riesige Platz im Zentrum der Metropole, traditionell Bühne für Schlangenbeschwörer, Artisten und orientalische Händler, mit den Jahren jedoch mehr und mehr Schauplatz für Nepp und touristische Abzocke geworden. Oder das eigentlich fantastische Lehmdorf von Ait-Ben-Haddou – kein Reisebus passierte diesen Ort, ohne Touristen aus aller Welt auszuspucken. Und mit Reisebus meinen wir hier nicht unsere kleinen, bequemen Coasterbusse, sondern Luxusliner mit 50 bis 60 Personen. Diese Touristeninvasion ist vorerst gestoppt und wenn man nun Ait-Ben-Haddou betritt, fühlt man sich in die Zeit der Almoraviden zurückversetzt, die im 11. Jahrhundert die alte Karawanenstraße zwischen Marrakesch und Timbuktu kontrollierten. Auch jenseits dieser Ausnahme-Sehenswürdigkeiten bleibt Marokko eine Oase für Entdecker: Die engen Gassen der „Blauen Stadt“ Chefchaouen im Rif-Gebirge, der Souk von Fès, die traumhafte Berglandschaft des Hohen Atlas mit ihren wunderbaren Berbervölkern, die Weite der Wüste um Merzouga oder Zagora. Die malerischen Orte Taroudant oder Essaouira sind gerade jetzt ein Mekka für echte Reisende. Und die Liste ließe sich beliebig fortsetzen. Auf unseren zwei- oder dreiwöchigen Touren erlebst du das Land in all seiner Pracht! Und was ist mit Corona? Auch in Marokko agierte die Regierung klug: Trotz niedrigen Inzidenzen hielt man die nächtliche Ausgangssperre auch während des eben beendeten Ramadan aufrecht, um Neuinfektionen zu vermeiden. Auch für das nahende Opferfest bleiben Vorsichtsmaßnahmen bestehen, denn obwohl mittlerweile fast ein Drittel der Bevölkerung geimpft ist, möchte man eine nachhaltige Öffnung nicht gefährden. Diese ist für Europäer im August geplant und man kann davon ausgehen, dass das Land keine Rückschläge erleben wird: Mehr und mehr Impfungen bei Einheimischen und Reisenden kombiniert mit den gängigen Hygienemaßnahmen führen zum sicheren Reisen, ohne große Einschränkungen in Kauf nehmen zu müssen; schon jetzt sind alle Geschäfte und Restaurants im Land wieder geöffnet.

Der Nachzügler: Oman

Die malerische Corniche von Muttrah in Omans Hauptstadt Muscat.

Bleibt noch das Sultanat im Südosten der arabischen Halbinsel – hier finden wir aktuell noch die höchsten Inzidenzen und die geringste Impfquote. Angesichts einer recht geringen Bevölkerungszahl und der immensen Weite des Landes dürfte eine Öffnung jedoch nur eine Frage der Zeit sein. Dann erleben wir auch im Oman wieder die Schönheiten der Wahiba Sands oder des Jebel Akhdar wie echte Entdecker, baden zwischendurch im kristallklaren Wasser romantischer Oasen und begegnen Beduinen auf Augenhöhe – ganz nach WORLD INSIGHT-Manier, aber aktuell, zur Sicherheit aller, noch mit etwas Abstand.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Abenteuer Nordamerika

Unsere Pioniere unterwegs in Kanada

Wo Französisch, Englisch, Wildnis und urbaner Lifestyle aufeinandertrifft, erlebten unsere Reisepioniere die allererste Kanada-Reise nach der Grenzöffnung für Touristen.

Reisen ist ein Privileg, ebenso wie unser Planet.

Bewusst Reisen – Für das Klima

Wie du mit deiner Atmosfair-Spende einen Beitrag zum Klimaschutz leistest.

Vielseitig und mystisch: Kreta

Griechenlands göttliche Insel

Willkommen auf Kreta, dem Geburtsort der Götter. Die größte Insel Griechenlands erwartet dich mit vielfältigen und atemberaubenden Landschaften, Städten und Menschen.