29. April 2021 Spanien: Kanaren

Die Inseln des ewigen Frühlings

WORLD INSIGHT

Ausgiebige Wandertouren, überwältigende Ausblicke, Kultur und Abenteuer – diese Erlebnisreise auf den Kanaren ist einzigartig, weiß WORLD INSIGHT Reiseleiterin Steffi. Warum? Das erfährst du in diesem Artikel.

Steffi ist nicht nur Country Managerin für die Kanaren, als Reiseleiterin begleitet sie unsere einzigartige WORLD INSIGHT-Erlebnisreise sogar selbst. Vor über 20 Jahren zog die 48-Jährige Auswanderin mit ihrem Mann nach Teneriffa. Seither organisiert und leitet sie erfolgreich Rundreisen auf ihrer Heimatinsel und deren Nachbarinseln, darunter auch die angrenzenden Eilande La Gomera und Gran Canaria, die sie mittlerweile in- und auswendig kennt. Eine absolute Expertin also, die ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht hat. Und das spürt man, wenn man mit Steffi unterwegs ist. Ihre fröhliche, offene Art und ihre unbändige Entdeckerlust stecken wirklich jeden Reisenden an – gute Laune ist immer mit an Bord der Gruppe! Und mehr noch: Steffi weiß genau, worauf es bei WORLD INSIGHT-Reisen ankommt. Es sind eben nicht nur bekannte Highlights, die wir gemeinsam erkunden, sondern vor allem auch die Unbekannten, die wir auf dieser Tour erleben: Wanderungen zu kleinen Bergdörfern mit Rast in einer typischen Bodega oder eine Schlauchbootfahrt am Traumstrand Las Teresitas, um nur ein paar Beispiele vorweg zu nehmen.

Steffi Schmidt-Laudon ist von ihrer Wahlheimat, den Kanarischen Inseln, absolut begeistert.

Inselhüpfen auf Teneriffa, La Gomera und Gran Canaria

„Auf unserer neuen Erlebnisreise „Inseln des ewigen Frühlings” werden wir in 14 Tagen die drei Inseln Teneriffa, La Gomera und Gran Canaria mit ihren fantastischen Landschaften und ihren herzlichen Bewohnern auf eine aktive und originelle Weise kennenlernen“, verspricht Steffi. Teneriffas Nachbarinseln sind durch die kurzen Fährverbindungen leicht zu erreichen, weswegen wir wenig Zeit für die Überfahrten benötigen. „Damit wir unseren ökologischen Fußabdruck möglichst klein halten, nehmen wir die „Delfin-freundliche“ Fähre und fahren auch mal mit dem öffentlichen Linienbus“, erklärt unsere Expertin.

Der schwarze Strand in der Piratenbucht Antequera auf Teneriffa

Und genau bei diesem Punkt landen wir bei dem Kern unserer WORLD INSIGHT-Erlebnisreise auf die Kanaren: aktiver Naturtourismus. Fast täglich unternehmen wir Ausflüge und Wanderungen zu den schönsten Orten des kanarischen Hinterlands. Dass die Kanaren oft mit sterilen Bettenburgen und scharenweise Pauschaltouristen assoziiert werden, ist nur die halbe Wahrheit. „Mit unseren kleinen Gruppen wohnen wir in familiengeführten Landhotels, fernab des Massentourismus“, erzählt Steffi sichtlich begeistert. Denn abseits der touristischen Zentren erwarten uns ursprüngliche Natur, traditionelle Leckereien und vor allem die freundlichen Insulaner. „Wir besuchen einheimische Lokale und Restaurants und wollen unsere Gäste die Kultur und Schönheit der Kanaren authentisch erleben lassen“. Letzteres falle ihr durch ihre eigene Begeisterung für die Inselgruppe sehr leicht: „Der Facettenreichtum ist enorm, jede Insel hat ihren eigenen Charakter.“ Um eine genauere Vorstellung von dem zu bekommen, was Reisende auf unserer Tour erwartet, stellt Steffi die Highlights unserer Erlebnisreise auf allen drei Inseln kurz und knackig vor.

Teneriffa: wie ein kleiner Kontinent

Das Observatorium am Teide Vulkan verfügt über das größte Sonnenteleskop Europas.

„Auf Teneriffa wechseln sich Lorbeer- und Regenwälder mit alten, grünen Kieferbeständen ab, während Weinterrassen und tiefe Schluchten das Gelände formen. Mächtige Vulkane und wunderschöne Sandstrände in den unterschiedlichsten Farben bieten einen grandiosen Kontrast. Die enorme Vielfalt auf dieser Insel begeistert mich immer wieder”, schwärmt Steffi. „Auf unserer Erlebnisreise besuchen wir den zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden höchsten Berg Spaniens, den aktiven Vulkan Pico del Teide. Weitere Wanderungen führen uns durch das atemberaubende Teno-Gebirge und zur geheimnisvollen Piratenbucht Antequera.” In der Piratenbucht angekommen, haben wir uns zunächst ein erfrischendes Bad verdient. „Der Weg dorthin ist anspruchsvoll und ein echtes Abenteuer”, erzählt die 48-Jährige begeistert. „Nach unserer Erfrischung geht es mit dem Erlebnis direkt weiter. Denn den Rückweg beschreiten wir mit dem Schlauchboot!”, freut sich Steffi. Auch kulinarisch hat Teneriffa einiges an Exotik zu bieten: Wie wäre es zum Beispiel mit Kaktuseis, Zitronenmarmelade oder Palmenhonig?

La Gomera: die grüne Seele der Kanaren

Grüner Märchenwald im UNESCO-Weltnaturerbe Garajonay.

„Auf La Gomera ticken die Uhren anders: Entspannt und alternativ wirkt die Insel schon bei unserer Ankunft. Die Inselpolitik setzt voll und ganz auf nachhaltigen Wandertourismus. Steile Bergstraßen und beeindruckende Canyons begrüßen uns. Die Insel hat sich ihre Ursprünglichkeit und ihren Charme bis heute bewahrt”, weiß unsere Expertin. „Im Nationalpark und UNESCO-Weltnaturerbe Garajonay erleben wir wahrlich einen grünen Märchenwald. Die Vegetation wechselt auf kürzester Strecke von trockenen Sukkulenten zu einem feuchten Nebelwald, der an die Nebelwälder Costa Ricas erinnert. Deshalb darf trotz sonniger Aussichten auch die Regenjacke im Gepäck nicht fehlen”, rät Steffi. „Auf unserer Wanderung ins Valle Gran Rey erwarten uns dann wieder malerische Terrassenfelder gesäumt von tropischen Palmen und bunten Gärten. Die Vielfalt ist einfach unglaublich!”

Gran Canaria: Ein Mix aus Lebhaftigkeit und Ruhe

Die bunte Altstadt von Las Palmas auf Gran Canaria.

„Gran Canaria ist die am längsten besiedelte der drei Kanareninseln in unserem Programm. Die weltmännische Hauptstadt Las Palmas lockt mit spannender Kultur. Hier steht zum Beispiel die größte Kathedrale der Inselgruppe. Gleich neben unserem Hotel liegt die kilometerlange Promenade mit tollen Stränden: Auf der „Copacabana“ der Kanaren lässt es sich zum Abschluss der Reise hervorragend in den schicken Bars entspannen” verrät Steffi schmunzelnd. „Zuvor entdecken wir allerdings noch die zerklüftete Nordhälfte der runden Insel. Wind und Wetter formten üppig grüne Berge, Vulkankrater und fruchtbare Obstwiesen. Wir besuchen die kleinen versteckten Dörfer und Naturmonumente der Insel. Vom 1.500m hohen Berg Cruz de Tejeda, dem Mittelpunkt der Insel, genießen wir einen sagenhaften Ausblick.“ Steffis Begeisterung steckt an – allein ihre Erzählungen lassen die drei Kanaren-Inseln in einem neuen Licht erstrahlen.

Die Inseln sicher kennenlernen

Blick auf den 1.500 Meter hohen Gipfel des Cruz de Tejeda, den geografischen Mittelpunkt von Gran Canaria.

„Besonders in Zeiten der Pandemie legen wir Wert auf unsere kleine Gruppen. In der grandiosen Natur dieser drei Inseln ist Corona-konformes Reisen glücklicherweise einfach: wir sind viel an der frischen Luft und auf abgelegenen Pfaden unterwegs. Und wenn wir in die größeren Städte kommen, achten wir darauf, größere Menschenansammlungen zu meiden”, erklärt Steffi. Die Infektionszahlen auf den Kanaren befinden sich derzeit auf einem vergleichsweise niedrigen Niveau. „Ein Vorteil ist sicherlich das milde Klima, das zu jeder Jahreszeit ermöglicht, sich draußen aufzuhalten. Ich freue mich schon riesig darauf, wenn es mit unseren Touren schon bald wieder losgeht!”

Unsere Country Managerin und Reiseleiterin Steffi mit einer unserer Gruppen auf Tour.

 


 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Madagaskar

Das Inselparadies, so bunt wie ein ganzer Kontinent

„Lemuren, Chamäleons und Baobabs sind nur ein kleiner Teil Madagaskars.“ Lawis Raherinaina erklärt uns, was es auf dem 8. Kontinent noch alles zu entdecken gibt und wie Franz Beckenbauer insgeheim den Tourismus förderte.

#wir_sind_bereit

Auf Vortour durch Uganda

Wird sich das Reisen in Zukunft verändern? Unsere Country Manager Anna und Sven aus Uganda wollten es wissen und haben sich selbst auf eine Tour durch ihr Heimatland gemacht, in dem langsam die Normalität zurückkehrt.

Bulgarien

Zu Besuch bei Tante Deschka

Nachdem im letzten Jahr hauptsächlich die Bulgaren ihr eigenes Land entdeckt haben, freut sich unsere Country Managerin Daniela nun darauf, bald wieder WORLD INSIGHT-Gäste in ihrem Land willkommen heißen zu dürfen.