Ein Land voller Überraschungen im Süden Europas 5. Juni 2019

Geheimtipp Albanien

WORLD INSIGHT

Wir stellen unsere neue 15-tägige Albanien Comfort+ Reise vor. Hier warten nicht nur charmante Hotels in abgelegenen Bergwelten, sondern auch die kulturelle Vielfalt des Landes auf euch.

2016 erschien unsere erste Reise nach Albanien. Und sie war auf Anhieb ein großer Erfolg. Es folgte eine Aktiv+ Tour „Albanien–Kosovo–Mazedonien“. Und auch die Nachfrage nach dieser Reise ist bis heute enorm. Deshalb bieten wir nun für Genießer ab sofort auch eine Comfort+ Reise nach Albanien an. Was das Land so außergewöhnlich macht, davon berichtet unser touristischer Bereichsleiter Andreas Färber.

Wenn du nach Albanien reist, betrittst du eine andere Welt: Und das nach nur drei Stunden Flug! Du versuchst in der Hauptstadt Tirana auf Englisch ein Wasser einzukaufen und erntest nur ein verständnisloses Kopfschütteln, weil das Mütterchen dir gegenüber dich nicht versteht. Du blickst auf dem Land über die Felder, siehst den Bauern mit dem einfachen Pflug und denkst unweigerlich bei dir, bist du wirklich noch im 21. Jahrhundert? Willkommen in Albanien – das Abenteuer kann beginnen!

Ausflug ins Mittelalter

Setzen wir unsere Zeitreise fort: Die mittelalterlichen Städte Berat, Gjirokastra und Skohdra sind seltene Zeugnisse ottomanischer Architektur. Sie liegen in spektakulärer Landschaft und haben selbst die Herrschaft des stalinistischen Diktators Enver Hoxha überstanden. Mit WORLD INSIGHT zu reisen heißt „Ankommen“. Deshalb lassen wir den Bus stehen und spazieren durch die malerischen Gassen der pittoresken Orte. Berat bietet besonders Außergewöhnliches: Innerhalb der Burgmauern lagen nicht nur die Wohnhäuser der Bediensteten des Hofes, Kirchen und Klöster, sondern auch Handwerksbetriebe, Restaurants und Schänken, Herbergen und Gemischtwarenläden. Und es ist nicht nur ein historischer Ort, dem noch heute leben und arbeiten Menschen innerhalb dieser Gemäuer. Das Viertel Mangalemi unterhalb der Festung von Berat war einst den moslemischen Bewohnern vorbehalten und ist ebenso spektakulär: Seine meist zweigeschossigen Häuser „kleben“ am steilen Festungshang und lassen leicht erkennen, warum man Berat als Stadt der 1000 Fenster bezeichnete. Gjirokastra liegt einige hundert Kilometer weiter südlich von Berat. Markante, kleinen Trutzburgen ähnelnde Häuser prägen die Viertel rund um die Burg. Ihre weißen Außenfassaden, hohen Holzfenster sowie viele kleine Innenhöfe mit riesigen hölzernen Hoftoren charakterisieren das Bild der Altstadt. Bliebe noch Skohdra: Der malerische Ort bildet meist den Auftakt unserer Reisen, nachdem wir in Tirana gelandet sind.

Spektakuläre „Albanische Alpen“

Albanien bedeutet bei weitem nicht nur wunderbare Zeitreisen, sondern auch Ausflüge inmitten unberührter Natur! Bei allen unseren Reisen haben wir deshalb Wanderungen eingebaut – bei Aktiv+ länger und schweißtreibender, bei den anderen Reiseformen ganz entspannter Natur. Fantastisch sind vor allem im Norden die „Albanischen Alpen“ mit ihren malerischen Dörfern. Wir übernachten dort auf unseren Reisen in familiären Gästehäusern und begegnen dabei den Menschen auf Augenhöhe. Während wir bei unserer Erlebnisreise kleinere Wanderungen in der Umgebung des Dorfes Valbona unternehmen, bewältigen wir bei Aktiv+ die „Königswanderung“ der Region: Über den Valbona-Pass geht es auf die andere Seite des Gebirges nach Theth – eine Straße gibt es nicht, und so ist die Wanderung die einzige Möglichkeit der Alpenüberquerung. Einzigartige Bergpanoramen begeistern uns, wenn wir durch Buchenwälder und über saftige Almwiesen trekken. Schon allein unser Weg in den Norden ist einzigartig, wenn wir mit dem Schiff durch die Koman-Schlucht fahren. Nicht wenige halten die Bootsfahrt für eine der Schönsten in ganz Europa! Auch der Süden Albaniens ist landschaftlich reizvoll. Auf allen unseren Reisen durchqueren wir den Llogara-Nationalpark, der sich direkt über dem Küstenstreifen der Albanischen Riviera erhebt. Wir umfahren mit dem Ohrid-See den größten See des Landes und erleben traumhafte Landschaften im Galicika-Nationalpark.

Fazit:

Albanien verbindet eine spannende Kultur mit traumhaften Landschaften. Doch was wäre das aufregendste Land ohne seine Menschen – auch wenn mich das Mütterchen beim Kauf der  Wasserflasche nicht verstand, ihr wunderbares Lächeln sagte mehr als tausend Worte und steht beispielhaft für die Gastfreundschaft im Land. Überzeugt euch selbst!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Reisebericht Peru

Im Land der Andenkondore

Nicole Kathrin Lange erlebte auf ihrer Reise nach Peru die spektakuläre Bergwelt der Anden, traf die Uros auf ihren schwimmenden Inseln und beobachtete im Colca Canyon fasziniert den Flug der größten Greifvögel der Welt.

Kuba

Willkommen auf der Zuckerinsel

Der koloniale Charme von Havanna und Trinidad, die kubanische Lebensfreude, aktive Wanderung und Entspannung an den Traumstränden Kubas. Unsere Reisende Sabine berichtet von ihrer Kuba Vagabunt Reise.

Guatemala

Ein Paradies für Entdecker

Guatemala hat viel zu bieten: Mythische Maya-Ruinen, koloniale Prachtbauten und die schönsten Karibikstrände. Kommt mit uns auf Tour, egal ob als Erlebnisreise oder Comfort+.