11. März 2021 Kambodscha

On tour: Path in Kambodscha

WORLD INSIGHT

Eine Woche lang begleiteten wir unseren kambodschanischen Country Manager Mey Path auf seiner Tour durch das südostasiatische Land. Mit dabei: Bun Sang, einer unserer beliebtesten Reiseleiter im Land.

Die meisten Ziele in der Welt sind aufgrund der nahezu weltweiten Reisewarnung augenblicklich nicht für uns zu bereisen. Doch wir gehen davon aus, dass Impfungen und vereinfachte Covid-Tests diese Situation bald ändern. Deshalb sind unsere Country Manager vor Ort ständig auf Tour, um Hotels, Hygiene-Maßnahmen und die Infrastruktur insgesamt zu checken – damit wir jederzeit bereit sind, wenn wir wieder mit unseren Gruppen reisen können!
Somit war auch unser Country Manager Mey Path aus Kambodscha vor Kurzem noch mit WORLD INSIGHT-Reiseleiter Bun Sang im Land unterwegs. Kambodscha ist vor allem bekannt für Angkor und seine beeindruckenden Bauwerke der Khmer-Kultur, doch das Land bietet noch so viel mehr: Das „wahre“ kambodschanische Leben findet abseits der touristisch erschlossenen Städte und Tempelanlagen statt – in Orten wie Battambang oder Kampong Cham oder im Dorf Prasat, in dem wir eine Englischschule und eine Ökolodge errichtet haben. Weitere Highlights sind die schwimmenden Dörfer auf dem Tonle Sap-See und der wilde Nordosten des Landes. Seht selbst, was die Beiden auf ihrer Tour erlebt haben:

Tag 1: Auftakt in der Hauptstadt

Es geht los: In Kambodscha haben wir seit Monaten keine COVID-19-Fälle mehr. Das Gleiche gilt für Laos. Insofern findet unser Leben hier ganz normal statt – alle Geschäfte haben geöffnet, ebenso die Kindergärten und Schulen und die Menschen laufen überwiegend ohne Maske rum. Wir wollen natürlich, dass das so bleibt, deshalb bauen wir auf Tests und die Impfungen in Europa. Fakt ist: Wenn es wieder losgeht, werdet ihr ein wunderschönes Land erleben – und das sicher! Wir schauen uns jetzt schon mal etwas um. Nachdem wir unsere Gruppenhotels in Phnom Penh gecheckt haben, sehen wir uns noch etwas die Stadt an: Erst das Unabhängigkeits-Denkmal, dann der Zentralmarkt, schließlich geht’s mit dem Boot noch etwas auf dem Tonle Sap-Fluss dem Sonnenuntergang entgegen – romantisch.

 

 

Tag 2: Frittierte Vogelspinnen und Buddha-Statuen

Heute verlassen wir die Hauptstadt Phnom Penh und fahren in die nördliche Richtung entlang des Mekong-Flusses und des Tonle Sap Beckens nach Kampong Thom. Unterwegs machen wir einen interessanten Stopp in der Stadt Skun: Die Delikatesse hier sind frittierte Vogelspinnen – lecker! 😊 Kurz vor Kampong Thom halten wir noch im kleinen Ort „Sam Nak“: Hier schauen wir den Steinmetzen bei ihrer Arbeit zu. Schließlich erreichen wir unser Hotel „Sambor Village“ – dort schlafen auch unsere Reisegruppen; wir checken, ob die Qualität noch so ist wie wir sie kennen: Alles ok!

 

 

Tag 3: Das Reich der Khmer

Wir nehmen Abschied von unserem wunderschönen Gruppenhotel in Kampong Thom nach dem gemütlichen Frühstück und fahren über die schöne Dschungelstraße durch ländliche Umgebung und an einer Gummibaumplantage vorbei.
Unterwegs genießen wir die reizvollen Landschaften mit verschiedenen und typischen Khmer-Dörfern. Gegen die Mittagszeit erreichen wir die Tempelkomplexe „Koh Ker“, die kurz vor Angkor als Hauptstadt des Khmer-Reiches diente und heute noch fast komplett vom Dschungel überwuchert ist. Wir besichtigen zunächst den Tempel Prasat Pram und dann den Tempel Prasat Thom, das Haupt-Heiligtum des Tempelkomplexes Koh Ker. Die Fahrt geht weiter nach Siem Reap, dem Tor zu den Ruinen und UNESCO-Weltkulturerbe von Angkor.

 

Tag 4: Auf Entdeckungstour in Angkor

Nach unserem zeitigen Frühstück steigen wir auf das Fahrrad und begeben uns auf unsere Entdeckungstour durch Angkor:
Wir starten am Südtor von Angkor Thom, dem Zentrum im alten Angkor, und gelangen zum grandiosen Bayon-Tempel. Weiter geht es zur Elefantenterrasse, durch das Osttor von Angkor Thom, dann zum Dschungeltempel „Ta Prohm” mit seinen spektakulären Würgefeigen-Bäumen.
Am Nachmittag führt unsere Tour direkt zum majestätischen Bauwerk und UNESCO-Weltkulturerbe „Angkor Wat“, zweifellos die Perle der Angkor-Epoche. Wir nehmen uns für die Besichtigung ausgiebig Zeit und genießen hier im Anschluss den Sonnenuntergang. Die Spiegelung des Tempels im Wasserbecken bietet ein herrliches Fotomotiv!

 

Tag 5: Ausflug mit dem Bamboo-Train und Battambang

Heute haben wir am Vormittag etwas Zeit zum Ausschlafen und um uns am Pool zu entspannen. Gegen Mittag machen wir uns auf den Weg Richtung Battambang, einer Stadt in West-Kambodscha. Unser Ziel erreichen wir am späten Nachmittag und checken in eins unserer schönsten Gruppenhotels „The Sanctuary Villa“ ein.
Am Abend unternehmen wir noch einen außergewöhnlichen Ausflug mit dem legendären Bamboo-Train, einem Schienentaxi aus Bambus. Mit 40 Sachen düsen wir durch die schöne Landschaft und genießen den herrlichen Sonnenuntergang direkt auf den Reisfeldern. Ein echtes Highlight, das wir auch auf unser Kambodscha Erlebnisreise mit unseren WORLD INSIGHT-Gruppen erleben!

 

Tag 6: Abenteuer zu Wasser

Wir fahren in Richtung Phnom Penh. Nach zweieinhalb Stunden legen wir einen abenteuerlichen Stopp ein: In Kampong Luong wechseln wir die Transportmittel. Wir besteigen ein kleines Motorboot und erkunden auf dem Tonle Sap-See die schwimmenden Fischerdörfer, die hier im Laufe der Jahrhunderte entstanden sind. Am frühen Nachmittag erreichen wir Kompong Chhnang. Wir schauen den Menschen, die hier in hohen Stelzenhäusern leben, beim Räuchern von Fischen über die Schultern und in einer Töpferei im Nachbardorf lernen wir das Handwerk näher kennen.

 

 


Noch mehr Kambodscha erleben mit WI TV:

 

Die aktuelle Folge WI TV mit Studiogast Mareike Dohme, WORLD INSIGHT Bereichsleiterin für die Region Kambodscha. Hier geht’s zur Sendung

 

Gänsehautmomente gibt es in Kambodscha viele: Wenn man zum ersten Mal die mystische Aura der Tempelanlage Angkor Wat spürt oder beim Anblick der steinernen Buddhas am Bayon-Tempel, deren geheimnisvolles Lächeln auch nach fast 1.000 Jahren Rätsel aufgibt. Wenn im Dschungel von Koh Ker die von Lianen überwucherten Tempelruinen den Forschergeist erwecken oder auf einer Bootsfahrt durch die schwimmenden Dörfer von Kampong Chhnang, wenn man plötzlich ganz nah dran ist am Alltag der Menschen. In unseren Touren steckt ganz viel Herzblut und eigene Erfahrung. So berichtet WORLD INSIGHT-Geschäftsführer Otfried Schöttle über seine Reise mit dem Fotografen Martin Buschmann, bei der sie Land und Leuten ganz nah kamen. Auch Studiogast Mareike Dohme, WORLD INSIGHT Bereichsleiterin für die Region Kambodscha, weiß genau, wovon sie spricht, wenn sie über die berühmten Ruinen von Angkor und das quirlige Leben in Phnom Penh schwärmt.

Zu unseren WI TV-Sendungen

 

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Bulgarien

Zu Besuch bei Tante Deschka

Nachdem im letzten Jahr hauptsächlich die Bulgaren ihr eigenes Land entdeckt haben, freut sich unsere Country Managerin Daniela nun darauf, bald wieder WORLD INSIGHT-Gäste in ihrem Land willkommen heißen zu dürfen.

INSIGHT Albanien

Geschichten aus Europas verborgenem Land

Country Managerin Jenka erlebte eine Kindheit, geprägt von der tragischen Geschichte ihres Landes – dass Reisende die Schönheit des lange abgeschotteten Albaniens endlich erleben dürfen, lässt sie erstrahlen.

Reisehungrig?

Spannende Reiseziele für Frühjahr und Sommer

Bis Urlaubsreisen wieder uneingeschränkt möglich sind, will WORLD INSIGHT auch Kurzentschlossenen eine einzigartige Auszeit ermöglichen – und zwar in Regionen, in denen Reisen erlaubt, unkompliziert und sicher sind.