Das Nationalgericht Marokkos 21. Juni 2024

Tajine: Kreationen aus dem marokkanischen Tontopf

WORLD INSIGHT

Das einzigartige Tongefäß, in dem das Nationalgericht Marokkos traditionell gegart wird, macht die Tajine zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis aus süßen und herzhaften Noten.

Das marokkanische Nationalgericht Tajine trägt seinen Namen von dem speziellen Tongefäß, in dem es traditionell zubereitet wird. Man geht davon aus, dass sie von den Imazighen, einer einheimischen ethnischen Gruppe in Nordafrika, stammt, die dieses Gericht und seine besondere Zubereitungsart entwickelt haben. 

Die köstliche und aromatische Mahlzeit besteht aus zarten Fleischstücken, die mit einer Vielzahl von Gewürzen, eingelegten Zitronen und Oliven langsam geschmort werden. Dazu werden oft Beilagen wie Couscous oder frisches Fladenbrot serviert. Das längere Garen der Tajine ermöglicht eine intensive Vermischung der Aromen und sorgt dadurch für eine perfekte Balance zwischen Süße und Würze.

 

Marokkanische Hähnchen-Tajine

 

Zutaten:

  • 1 Hähnchen, in Stücke geschnitten (ca. 1,5 kg)
  • 2 eingelegte Zitronen, in Viertel geschnitten
  • 150 g grüne Oliven, entsteint
  • 2 Zwiebeln, fein gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 1 Bund Koriander, grob gehackt
  • 1 Bund Petersilie, grob gehackt
  • 1 TL gemahlener Ingwer
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 TL gemahlener Kurkuma
  • 1/2 TL Safranfäden, in etwas warmem Wasser eingeweicht
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • 1/2 TL schwarzer Pfeffer
  • Salz nach Geschmack
  • 4 EL Olivenöl
  • 200 ml Hühnerbrühe
  • 2 EL Zitronensaft

 

Zubereitung:

  1. Das Hähnchen in einer großen Schüssel mit gemahlenem Ingwer, Kreuzkümmel, Kurkuma, Paprikapulver, Zimt, Pfeffer und Salz vermischen.
  2. 2 EL Olivenöl und den Zitronensaft hinzufügen und gut vermengen. Das Hähnchen abdecken und mindestens 1 Stunde im Kühlschrank marinieren lassen, idealerweise über Nacht.
  3. Die Tajine (oder einen schweren, ofenfesten Topf) bei mittlerer Hitze erhitzen. Die restlichen 2 EL Olivenöl hinzufügen und die Zwiebeln darin glasig dünsten.
  4. Den Knoblauch hinzufügen und kurz mitdünsten.
  5. Die marinierten Hähnchenteile in die Tajine geben und von allen Seiten anbraten, bis sie eine goldbraune Farbe haben.
  6. Die eingelegten Zitronenviertel, Oliven, eingeweichte Safranfäden samt Wasser, gehackten Koriander und Petersilie hinzufügen.
  7. Die Hühnerbrühe in die Tajine gießen und alles gut vermischen.
  8. Den Deckel auf die Tajine setzen und das Ganze bei niedriger bis mittlerer Hitze etwa 1,5 Stunden schmoren lassen, bis das Hähnchen zart ist und die Aromen sich gut verbunden haben.
  9. Gelegentlich umrühren und prüfen, ob noch genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Falls nötig, etwas Wasser oder Brühe hinzufügen.
  10. Die Tajine heiß servieren, traditionell mit frischem Fladenbrot oder Couscous.

 

Die Tajine ist ein Fest für die Sinne, das die Esskultur Marokkos auf wunderbare Weise zum Ausdruck bringt. Guten Appetit!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Umwelt & Soziales

Die Schule von San Francisco: ein Besuch, der Einblick gewährt

WORLD INSIGHT-Reisegäste besuchten die fortschrittliche Schule San Francisco de Peñas Blancas in Costa Rica und durften eine neue Spende überreichen.

Reisebericht Albanien

Albanien: Eine Reise jenseits der Erwartungen

Albanien übertrifft Christas Erwartungen durch seine lebendige Atmosphäre, reiche historische Schätze und malerische Seenlandschaften.

Entdecke unsere neue Reise

Neue Winterreise durch den Süden Albaniens

Bei unserer neuen Winterreise durch Südalbanien entfliehst du dem deutschen Winter und entdeckst den Balkanstaat von einer ganz anderen Seite. Product-Manager Paul verrät, was die ComfortPlus-Winterreise besonders macht.