Reiseleiter in Marokko 8. Juni 2015

Abdellah Es Asely über seine Heimat

WORLD INSIGHT

Unser Reiseleiter Abdellah lebt seinen Traum in Marokko. Im Interview verrät er unter anderem, was ihm an seinem Job besonders gut gefällt und mit welchen Geheimtipps sein Heimatland aufwartet.

Unser Reiseleiter Abdellah

Unser Reiseleiter Abdellah

Lieber Abdellah, wie ist es dazu gekommen, dass du Reiseleiter in Marokko geworden bist und heute Touren von WORLD INSIGHT begleitest?

Ich arbeite nun bereits über sieben Jahre als Reiseleiter in Marokko. Es ist eine tolle Erfahrung und ich bin sehr glücklich, Teil des WORLD INSIGHT-Teams in Marokko zu sein. Ich habe schon sehr viele Erfahrungen als Reisleiter in meinem Land gesammelt und möchte, dass die Reisenden das bestmögliche Tour-Erlebnis bekommen. Eine Reise, die man nicht mehr vergisst!

Was macht dir an deinem Job besonders Spaß?

Mein Job ist fantastisch! Es gibt mehrere Gründe, warum ich gern Reiseleiter bin: Als Reiseleiter muss man sein Land lieben – je mehr du über deine Heimat weißt, desto besser werden auch die Reisenden deine Heimat kennenlernen. Reiseleiter zu sein, macht mir eine Menge Spaß. Ich liebe Marokko und bin glücklich, wenn ich Menschen aus anderen Ländern ein wenig von meiner Begeisterung mitgeben kann. Ich sehe mich als Brücke zwischen den Menschen und der Kultur in Marokko und den Besuchern unseres Landes. Das schönste an meiner Arbeite ist, dass ich bei jeder Tour neue Leute und auf diese Weise Freunde aus der ganzen Welt kennenlerne. Außerdem machen die unterschiedlichen Touren den Job sehr spannend und abwechslungsreich. Mal wandere ich mit einer Gruppe im Atlas-Gebirge, führe eine Tour in die imperialen Städte, betreue einen entspannten Aufenthalt in einem charmanten Hotel in Fès oder Essaouira oder reite auf einem Kamel durch die Wüste – es wird nie langweilig!

Welches Erlebnis von einer Tour ist dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Ich mag besonders die Ausflüge in die Wüste: Sie ist eine Welt voller Mysterien und ein Ort des Stillstands. Beim Spaziergang durch die Wüste genieße ich die Stille. Man folgt dem langsamen Rhythmus der Kamelkaravane und schläft unter freiem Himmel im Beduinenzelt mitten im Nichts – das sind wunderbare Erfahrungen, die ich mit jedem von Euch teilen will.

Was machst du, wenn du nicht gerade mit einer Gruppe in Marokko unterwegs bist?

Ich verbringe gerne Zeit mit meiner Familie in Marrakesch, schlendere durch die Stadt oder fahre nach Essaouira oder Agadir. Am liebsten bin ich aber in meinem Heimatdorf in den Bergen des Hohen Atlas. Hier lasse ich das Stadtleben hinter mir. Ich selbst reise auch gerne nach Europa, wo ich Freunde besuche und immer wieder Neues entdecke.

Unser Team in Marokko

Unser Team in Marokko

Hast du einen Geheimtipp, was man in Marokko unbedingt besichtigen oder unternehmen muss?

Klar, da gibt es einiges: Man sollte auf jeden Fall den botanischen Garten „Jardin Majorelle“ in Marrakesch besuchen. Er wurde in den 1920ern vom französischen Künstler Jacques Majorelle errichtet. 60 Jahre später hat Yves Saint Laurent das Anwesen gekauft und es aufwendig restaurieren lassen, so dass der Park nun wieder in altem Glanz erscheint! Auf einer Marokko-Reise sollte man zudem auf jeden Fall den Djemma El Fna, den Hauptplatz in Marrakesch, besuchen. Der Platz ist immer gut besucht und bietet neben gutem marokkanischem Essen einen Einblick in die Handwerkskunst und Kultur des Landes. Wer sich für traditionelles Handwerk interessiert, sollte sich in Marokko unbedingt eine der vielen Gerbereien ansehen. Als Hollywood Marokkos gilt Ouarzazate, Heimat der marokkanischen Filmstudios. Hier wurden berühmte Filme wie „Lawrence von Arabien“ oder „Star Wars“ gedreht. Reisende können auf einer geführten Tour die verschiedenen Film-Sets besuchen. Mein letzter Tipp kommt nicht ganz überraschend: Die marokkanische Sahara-Wüste ist ein magischer Ort, in dem es sich lohnt ein paar Tage und Nächte zu verbringen. Die beliebteste Gegend sind die Sanddünen bei Merzouga, südlich von Erfoud. Wenn ihr den Film „Die Mumie“ gesehen habt, dürften euch auch die Erg Chebbi Dünen bekannt vorkommen.

Lieber Abdellah, vielen Dank für das interessante Gespräch!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Israel und Jordanien

Israel und Jordanien – der Orient der Moderne

Sie teilen sich das salzhaltigste Gewässer der Welt: Israel und Jordanien. Aber die beiden Länder verbindet weit mehr als das Tote Meer - eine gemeinsame Geschichte, fantastische Natur und gastfreundliche Menschen.

Länderabend Kambodscha

Reiseleiter Bun Sang im Interview

Bald geht es mit unserer Eventreihe „Länderabend Kambodscha“ auf Deutschlandtour! Wir haben vorab unseren Reiseleiter Bun Sang zum Interview getroffen und ihm ein paar Fragen gestellt.

Marokko

Mal kurz nach Marokko

Willkommen in Marokko. Nach einer kurzen Flugzeit landest du in Marrakesch. Entdecke die schönsten Ecken dieser Stadt, gehe im Atlas-Gebirge trekken und fahre mit dem Mountainbike durch die Agafay-Wüste.