11. Mai 2020 Das System WORLD INSIGHT

Fairness gegenüber allen seit 20 Jahren!

WORLD INSIGHT

Umwelt- und Sozialverträglichkeit beim Reisen, faire Bezahlung von Mitarbeitern und Leistungsträgern, gute Qualität zu guten Preisen – wie geht das eigentlich?

Nachhaltigkeit ist für uns kein leeres Wort. Es gilt für uns nicht nur gegenüber der Natur. Sondern auch gegenüber unseren Reiseleitern, Geschäftspartnern, Mitarbeitern. Und das allerwichtigste: gegenüber dir als unserem Reisegast!

Aber wie schafft man es, bei guter Qualität und einer fairen Bezahlung dennoch mit einem Reisepreis auf den Markt zu kommen, der absolut wettbewerbsfähig ist?
Eigentlich ganz einfach: Wir sind selbst Reisende! Und so haben wir über viele Jahre vertrauensvolle und langfristige Partnerschaften in der ganzen Welt aufgebaut. Heißt: Wir sind in allen unseren Reisezielen zu Hause! Zwischen uns und unseren Partnern gibt es keine Zwischenhändler. Und ganz wichtig: Zwischen dir und uns als Veranstalter auch nicht. Das bringt viel Qualität und sehr gute Preise!

Ein Beispiel: Du buchst eine Reise nach Laos. Viele Veranstalter in Europa arbeiten hier mit Zwischenhändlern, die zum Beispiel ihren Sitz in Bangkok haben. Damit nicht genug: Diese Zwischenhändler haben oft noch Vertriebler in Europa, die den Kontakt zu den europäischen Veranstaltern herstellen. In Deutschland und Österreich gibt es dann noch klassisch das Reisebüro, das zwischen dir und deinem Veranstalter agiert. Da summieren sich die Prozente, die du einfach nur an den Vertrieb zahlst.

Bei uns fällt das alles weg: Unser Partner in Laos heißt Laothong, ist zweifacher Familienvater und er hat neun fest angestellte Mitarbeiter – allein fünf davon sind deutschsprachige Reiseleiter. Die besten, die es in Laos gibt und die Philosophie von WORLD INSIGHT teilen – der Reisegast ist unser Freund! Die eingesparten Kosten an Provisionen investieren wir einmal in faire Bezahlung unserer Reiseleiter, Busfahrer, Mitarbeiter und damit in Qualität. Den anderen Teil in einen starken Verkaufspreis – denn wir wollen, dass aus deinem Reisetraum auch Realität wird!

#direktistbesser bedeutet Qualität zu guten Preisen
Direktvertrieb ohne Reisevermittler bedeutet Sparen von wahrem Geld. Wir investieren dein Geld dort, wo du es brauchst: in gute Leistung bei deiner Reise.

#direktistbesser bedeutet authentische Beratung
Wenn unsere Mitarbeiter dir Auskünfte zu unseren Reisen geben, dann hat diese Information auch Hand und Fuß.

#direktistbesser bedeutet, du hast ein Freund an deiner Seite
Bei der Auswahl unserer Reiseleiter achten wir natürlich darauf, dass sie „ihr“ Land sehr gut kennen – und dass sie das Herz am richtigen Fleck haben. Wir stehen in direktem Kontakt zu unseren Guides und schulen sie regelmäßig selbst, damit sie für dich das Beste aus deiner Reise rausholen.

#direktistbesser bedeutet echte Geheimtipps und besondere Erlebnisse
Wenn unser Namibier Jochen ständig auf Achse ist zwischen Victoriafalls und Kapstadt, dann informiert er uns direkt über neue Routen und Geheimtipps, die im Reiseführer vielleicht erst Monate, manchmal sogar auch Jahre später stehen: Unser „up-to-date-sein” kommt der Qualität deiner Reise zugute!

#direktistbesser bedeutet eine faire Bezahlung unserer Partner
Wie bezahlen all unsere Leistungsträger fair, denn nur zufriedenen Menschen sind auf unseren Touren mit dem Herzen dabei!

 

Fairness gegenüber allen – das ist WORLD INSIGHT!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Coronatest statt Stubenarrest

Europäische und globale Lösungen statt nationalem Denken

Anmerkung von WORLD INSIGHT zur Kampagne "Coronatest statt Stubenarrest " des Deutschen Reisebüro- und Reiseveranstalter-Verbandes (DRV)

Die erste Tour nach dem Corona-Lockdown

Island wie vor einer Ewigkeit

Alle unsere Reiseleiterinnen und Reiseleiter sind für uns etwas Besonderes. Aber zu Christian haben wir seit Juni eine ganz spezielle Beziehung: Er war es, der die erste WORLD INSIGHT-Tour nach dem Lockdown leitete.

Namibia für Entdecker mit Pioniergeist im Blut

7 Tage Einsamkeit oder wenn Quarantäne zum Luxus wird

Verrückt. Ein Land öffnet seine Grenzen für Reisende und wir wollen trotz einer 7-tägigen Quarantäne hin! Denn die wird genauso besonders wie die anschließende Tour durch Namibia, das wir jetzt fast für uns allein haben.