24. Mai 2016 Reisetipp Jordanien

Eine Reise ins Haschemitische Königreich

WORLD INSIGHT

Jordanien lohnt sich als abwechslungsreiches Reiseziel. WORLD INSIGHT-Produktmanagerin Jamuna Parakkadan und WORLD INSIGHT Country Managerin Raja Jazzar stellen euch die Highlights und Geheimtipps des Landes vor.

Jamuna

Produktmanagerin Jamuna Parakkadan ist bei WORLD INSIGHT zuständig für Reisen nach Jordanien.

Jordanien ist ein Land voller Faszination. Wüstenlandschaften wie das Wadi Rum gehören zu den schönsten der Welt, Orte wie Petra sind magisch und die Menschen sind freundlich und aufgeschlossen. Durch den arabischen Frühling sind die Touristenzahlen im Land in den vergangenen Jahren deutlich gesunken, mittlerweile erfährt das Land wieder einen leichten Aufschwung. Und das völlig zu Recht, weil man sicher durch das traditionell dem Westen zugeneigte Land reisen kann. Und es ist gerade jetzt schön Jordanien zu entdecken: Absolute Höhepunkte wie Petra genießt man wieder wie ein Reisender und nicht wie ein „abgefertigter“ Tourist. Deshalb packen auch unsere Gäste aktuell wieder die Koffer, um jenseits aller Neckermänner dieses faszinierende Land zu erleben.

Muss!

Die Felsenstadt Petra – auf unserer Erlebnisreise nach Jordanien machen wir natürlich ausgiebig Station an der ehemaligen Hauptstadt der Nabatäer: drei Übernachtungen sind wir hier, was zwei volle Tage Entdeckungen ergibt!

Muss!

Unsere Entdeckungen vom Captains Camp aus im Wadi Rum – schon Lawrence von Arabien faszinierten die Felswände aus Granit und Stein. Das Schutzgebiet steht seit 2011 auf der Liste als Weltkulturerbe der UNESCO.

Geheimtipp!

Mit Glück kann man im Dana Wildlife Reserve auf eine Blaue Agame treffen.

Mit Glück kann man im Dana-Nature Reserve auf eine Blaue Agame treffen.

Das Dana-Nature-Reserve – wie bei allen unseren Erlebnisreisen lassen wir uns für die Höhepunkte eines Landes genügend Zeit. Und wir entdecken Orte, die abseits von den normalen Touristenpfaden liegen, wie zum Beispiel das Dana-Nature Reserve. Das Biosphärenreservat ist mit 320 Quadratkilometern das größte seiner Art in Jordanien. Hier gibt es fast 800 Pflanzenarten, drei davon sind sogar endemisch. Zudem streifen der nubische Steinbock, der Wüstenluchs und die Streifenhyäne durch die herrliche Landschaft. Lassen Sie uns auf Entdeckungstour gehen!

Druntermischen!

Jordaniens Hauptstadt Amman ist mehr als nur kulturhistorische Bauten – mischen wir uns unter die freundlichen Hauptstädter!

Relaxen!

RELAXEN am Roten und am Toten Meer: Auf dem Wasser treiben lassen oder zum Abschluss der Reise noch schnorcheln – zwischendurch auch Zeit für sich zu haben gehört zu einer gelungenen Erlebnisreise!

Unser Team vor Ort in Jordanien freut sich unseren Gästen ihr Land zu zeigen.

Unser Team vor Ort in Jordanien freut sich unseren Gästen ihr Land zu zeigen!

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Aktuelles aus Costa Rica

Wieso Reisende auch Naturschützer sind

Costa Rica, die Folgen des Corona-Virus und ein positiver Blick auf die Zukunft – Ein Gespräch mit unserem Country Manager Daniel, ein gebürtiger Schweizer, der Costa Rica schon vor Jahren als Heimatland wählte.

Neu denken, bewusst reisen

Das Rad des Konsums verlangsamen

Nachhaltigkeit darf kein Luxus sein. Aber Nachhaltigkeit ist immer ein Problem, solange in Masse produziert und konsumiert wird, meint unser Geschäftsführer Otfried Schöttle und zieht Schlüsse.

Reisebericht Italien – Liparische Inseln

(Corona-)Notlösung? Nein, ein wunderbares, sehr lohnendes Reiseziel!

Unsere Reisende Petra führte es mehr oder weniger zufällig im September auf die Liparischen Inseln. Zurück kommt sie mit tiefer Begeisterung und einer neuen Liebe für diese Region Italiens!