Interview mit Reiseleiterin Andrea 22. März 2024

Kampanien mit dem Fahrrad oder Kajak entdecken

WORLD INSIGHT

Andrea ist eine unserer Reiseleiterinnen in Italien. Wir haben mit ihr über zwei besondere Aktivitäten auf unserer Erlebnisreise im Kampanischen Archipel gesprochen.

Was sind die Highlights der Reise?

Andrea: Bei dieser Rundreise in Kampanien ist jeder Tag ein großes Erlebnis. Das beginnt schon in der Stadt Neapel. Da kann man so viel entdecken und da machen wir mit den Gästen auch sehr viel zu Fuß, zum Beispiel in der Altstadt. Das große Highlight in Neapel ist natürlich dann auch die Fahrradfahrt in der Stadt. Das ist etwas ganz Besonderes.

 

Andrea zeigt Reisegruppen gerne die wunderschönen Gegenden im Golf von Neapel.

 

Was macht diese Fahrradtour in Neapel so besonders?

Andrea: Man erlebt einfach mehr von der Stadt und kann einen guten Eindruck gewinnen. Wir können von der Distanz her auch viel längere Strecken fahren. Das könnte man so zu Fuß nicht machen.

Wie gefällt die Fahrradtour den WORLD INSIGHT-Reisenden?

Andrea: Die Leute lesen davon in der Reisebeschreibung, aber können sich erst einmal nicht viel darunter vorstellen. Viele denken: „Oh je. Fahrradfahren in Neapel.“ Neapel ist eine süditalienische Großstadt, da gibt es natürlich sehr viele Besucher und viel Verkehr. Aber ungefähr zehn Minuten nach dem Losfahren, sind schon alle mit voller Begeisterung dabei. Am Ende sind alle immer sehr positiv überrascht, auch vom Verkehrsverhalten der Neapolitaner. Die sind sehr diszipliniert uns gegenüber, begrüßen uns auch immer begeistert und finden es toll, dass eine deutsche Gruppe hier Fahrrad fährt.

 

Neapel entdecken wir auf unseren Reisen sowohl zu Fuß als auch auf dem Fahrrad.

 

Sind denn auch viele Neapolitaner mit dem Fahrrad unterwegs oder ist so eine Fahrradtour eher ein seltener Anblick?

Andrea: Viele würde ich jetzt nicht sagen, nein. In Norditalien wird viel Fahrrad gefahren, aber in Neapel eher weniger. Das liegt auch an der Lage vieler Stadtteile. Einige sind so hoch gelegen, die könnte man gar nicht mit dem Fahrrad erreichen. Viele Wege in Neapel können eben sehr steil sein.

Wie sieht das auf unseren Fahrradtouren aus?

Andrea: Eine Vorbereitung zur Olympiade machen wir nicht. Also wir machen keine Abenteuerfahrt in dem Sinne. Wir bleiben unten, im Hauptteil der Stadt. Da kann man ganz gut und gemütlich fahren. Wir passen die Route auch immer an die Gruppe an, also es gibt nicht einen festen Weg. Wir schauen, wie die Gruppe fährt und wie die Konditionen der Einzelnen sind. Alle sollen ja auch Spaß haben und nicht unterwegs das Gefühl haben, ich muss aufhören, weil ich es nicht schaffe.“

Welche Orte und Sehenswürdigkeiten werden in der Regel angefahren?

Andrea: Die Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt im Zentrum. Das heißt, wir sehen den Piazza Municipio, das ist der große Rathausplatz. Dann das Castel Nuovo und den Piazza del Plebiscito. Wir kommen zur berühmten Straße Via Carraciolo, das ist die Meerespromenade. Wir fahren bis Mergellina, dann zu einem sehr schönen Park, der Villa Comunale, und dann eigentlich wieder durchs Zentrum zurück. Wir sind immer so gut zweieinhalb bis drei Stunden unterwegs, aber natürlich mit vielen Pausen und Stopps für Fotos. Auf der ganzen Fahrt sehen wir auf jeden Fall so die Haupt-Sehenswürdigkeiten.

 

Die bunte Trauminsel Procida.

 

Nach Neapel steht Insel-Hopping auf dem Programm, unter anderem mit einer Kajak-Tour vor der Insel Procida.

Andrea: Ja, das ist auch eine tolle Sache. Auf die Idee, im Golf von Neapel Kajak zu fahren, würden Reisende normalerweise nicht kommen. Aber es bereitet ihnen letztendlich immer eine große Freude.

Was erleben die Reisenden auf der Kajak-Tour?

Andrea: Es ist ein traumhaftes Meer, mit traumhaften Farben. Man hat das Gefühl, das könnte wirklich auch in der Karibik sein. Es ist eine ganz schöne, entspannte Art, das Meer kennenzulernen und auch die Insel von einer ganz anderen Seite zu sehen. Wir paddeln entlang der Westküste von Procida und sehen zum Beispiel verschiedene ehemalige Kratertäler, die jetzt schöne Meeresbuchten sind. Wir fahren außerdem zu einem sehr schönen Strand, den man zu Fuß gar nicht erreichen kann. Dort kommt man also generell nur mit dem Boot hin.

Gibt es etwas, das Reisende beachten sollten?

Ein besonderes Highlight ist die Kajak-Tour im Golf von Neapel.

Andrea: Voraussetzung ist natürlich, dass man schwimmen kann. Das ist das Wichtigste. Bevor wir losfahren, mache ich immer eine kleine Einführung, zum Beispiel für Leute, die noch nie in einem Kajak gesessen haben, um ein bisschen zu erklären, wie das Ganze funktioniert. Wir haben aber vor Ort auch immer die offiziellen Guides und Kajaklehrer dabei. Also wir sind bestens betreut. Wenn jemand das absolut nicht machen möchte oder nicht schwimmen kann, ist das kein Problem. Es ist immer eine freie Entscheidung, mitzufahren. Die Wetterumstände müssen natürlich auch passen. Ab einer gewissen Windstärke oder gewissem Seegang können wir nicht fahren. Das gilt auch für die Fahrradtour: bei starkem Regen fahren wir nicht. Das oberste Gebot für alle ist die Sicherheit. Falls das Wetter nicht mitspielt, sind wir aber auch immer bemüht, eine Alternative zu finden.

Süditalien mit WORLD INSIGHT entdecken

Entdecke mit uns den Süden Italiens.

Was wir auf unseren Reisen noch so entdecken und wieso es sich lohnt, den Süden Italiens mit WORLD INISGHT zu erkunden, erzählen wir euch hier.

Wir richten unsere Lupe auf zwei kleinere Regionen im Süden des Landes, genauer gesagt auf zwei einzigartige Inselgruppen: die Liparischen Inseln und den Kampanischen Archipel.

 

Auf unseren Italien Reisen darf das leckere Essen selbstverständlich nicht fehlen!

 

Um bei eurer Reise die echte und traditionelle italienische Hausmannskost zu genießen, stehen euch eure ReiseleiterInnen stets zur Verfügung. Von ihnen bekommt ihr die besten Tipps für eure Freizeit auf den Inseln und für köstliches Essen zu kleinen Preisen. In unserem Artikel über die Gaumenfreuden Süditaliens erfahrt ihr alles über die Besonderheiten und Traditionen der italienischen Küche und welche kulinarischen Spezialitäten euch auf unseren Erlebnisreisen durch Italien erwartet!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Die Nordländer entdecken

Die Magie des Nordens

Mit WORLD INSIGHT den zauberhaften Charme Norwegens, Irlands, Schottlands und Islands erleben.

Islands Schätze

Insel aus Feuer und Eis

Island, die majestätische Insel im Nordatlantik, ist bekannt für ihre atemberaubende Landschaft, ihre einzigartigen Naturschönheiten und ihre unvergleichliche Abenteuerlust.

Mit WORLD INSIGHT nach Norwegen

Lange Sommertage und atemberaubende Natur in Norwegen

Produkt Manager Paul nimmt uns mit nach Norwegen und erklärt uns, was das Land im Norden so faszinierend macht und welche Highlights Reisende mit WORLD INSIGHT erleben dürfen.