WORLD INSIGHT-Festival 6. April 2017

Reiseabenteuer live

Drei tagelang lebendige Präsentationen, faszinierende Vorträge, eine beeindruckende Fotoausstellung und persönliche Beratung – das WORLD INSIGHT Festival hat seinen Besuchern ein ganz besonderes Wochenende geboten.

Von Freitag, dem 31.03. bis Sonntag, dem 02.04.2017 fand in der besonderen Atmosphäre des Comedia Theaters in Köln und bei wunderschönem Wetter das WORLD INSIGHT-Festival statt. Ob nach Madagaskar, Kolumbien, Marokko oder Myanmar – spannende Live-Reportagen reisefreudiger Abenteurer boten tiefe Einblicke in ferne und exotische Orte.

Von Südafrika bis Mexiko

Josef Niedermeier erzählt von den geheimnisvollen Mythen Madagaskars.

Als erstes ging es für die Festivalbesucher ins südliche Afrika: Am Freitagabend eröffnete Josef Niedermeier das Event mit seinem multimedialen und sehr persönlichen Vortrag, der das Publikum mitnahm zu einer traumhaften Reise durch den wilden Süden Afrikas.

Professionelle Abenteurer vermittelten auch in den folgenden Tagen mit spektakulärem Bild-, Video- und Tonmaterial spannende Informationen, lustige Anekdoten und aufregende Geschichten. So ermöglichten sie den Zuschauern einen sehr authentischen und umfassenden Einblick in das jeweilige Land, in seine Natur, in seine Traditionen und in das alltägliche Leben.

Die persönliche Begeisterung, die Leidenschaft für das Land und seine individuellen Besonderheiten war in jedem Vortrag von Beginn an spürbar. So wurde das Publikum schnell mitgerissen, in Staunen versetzt und zum Schmunzeln gebracht. Beispielsweise bei dem Vortrag von Heiko Beyer, in welchem er berichtete, wie er alles daran setzte, den sehr selten und sagenumwobenen Quetzal, den Göttervogel der Mayas, sehen und ablichten zu können.

Mit Immanuel Schulz erlebten die Gäste eine sechsmonatige abenteuerliche Reise durch Südafrika, nicht etwa in einem Jeep, sondern auf dem Drahtesel. Und Josef Niedermeier fesselte das Publikum in seiner zweiten Live-Reportage mit den geheimnisvollen Legenden um den versunkenen Kontinent Lemuria.

Berichtet wurde von echten Highlights sowie von Geheimtipps, die unter Reisenden noch kaum bekannt sind. Heiko Beyer erzählte zum Beispiel von den berühmten Maya-Ruinen, die wohl auf der Liste jedes Mexiko-Reisenden stehen, aber auch von den wenig besuchten faszinierenden Halbwüsten im Norden des Landes.

Persönliche Beratung und marokkanische Köstlichkeiten

Unser Team stand an allen drei Tagen den Gästen Rede und Antwort.

Nach den spannenden Vorträgen hatten die Gäste die Möglichkeit mit den Referenten zu sprechen, um Fragen loszuwerden und noch mehr Details zu erfahren. Auch das Team von WORLD INSIGHT konnte man natürlich persönlich kennenlernen. Die Produktmanager berieten an allen drei Tagen die vielen neugierig gewordenen Zuschauer zu unserem umfassenden Reiseangebot.

Außerhalb der Vorträge lud außerdem eine Fotoausstellung mit zehn beeindruckenden Motiven zum Verweilen ein und den Gästen bot sich mit echtem marokkanischen Tee, Gebäck und Datteln auch ein kleines kulinarisches Highlight.

Beinahe 1.000 Reisefans lockte das WORLD INSIGHT-Festival an, viele Vorträge waren bereits im Voraus ausverkauft und kaum ein Sitz blieb frei. Das Team von WORLD INSIGHT konnte sich sehr über die zahlreichen netten und interessierten Gäste freuen, die am Festivalwochenende für eine sehr positive und entspannte Atmosphäre sorgten.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Kuba

Willkommen auf der Zuckerinsel

Der koloniale Charme von Havanna und Trinidad, die kubanische Lebensfreude, aktive Wanderung und Entspannung an den Traumstränden Kubas. Unsere Reisende Sabine berichtet von ihrer Kuba Vagabunt Reise.

Guatemala

Ein Paradies für Entdecker

Guatemala hat viel zu bieten: Mythische Maya-Ruinen, koloniale Prachtbauten und die schönsten Karibikstrände. Kommt mit uns auf Tour, egal ob als Erlebnisreise oder Comfort+.

Ein Land voller Überraschungen im Süden Europas

Geheimtipp Albanien

Wir stellen unsere neue 15-tägige Albanien Comfort+ Reise vor. Hier warten nicht nur charmante Hotels in abgelegenen Bergwelten, sondern auch die kulturelle Vielfalt des Landes auf euch.