Stephan Stober 11. Juni 2015

Über das Leben in Südamerika

WORLD INSIGHT

Nachdem unser Country Manager Stephan seine Kindheit und Jugend in Deutschland verbracht hat, ist er in das Land seiner Träume ausgewandert. Seitdem hat er sich zu einem richtigen Kolumbien-Insider entwickelt.

Lieber Stephan, nachdem du deine Kindheit und Jugend in Deutschland verbacht hast, bist du nach deinem Studium 2008 nach Kolumbien ausgewandert. Wie kam es dazu?

Mein Vater ist in Venezuela aufgewachsen, deshalb hatte ich schon immer eine Affinität zu Südamerika. Die Region hat mich schon immer fasziniert! Ich habe Geographie studiert und als Nebenfach Lateinamerikanistik. Als sich nach meinem Studium eine Jobmöglichkeit hier in Bogotá aufgetan hat, habe ich nicht lange gefackelt…

Du lebst und arbeitest in Bogotá, was macht für dich den Reiz dieser Stadt aus?

Bogotá ist der Mittelpunkt eines sehr vielfältigen Landes. Hier treffen Menschen aus ganz Kolumbien aufeinander: aus den Küstenregionen, aus den Provinzen des Hochlandes usw. Das ist spannend und macht für mich den besonderen Reiz der Stadt aus. Das kulturelle Programm ist sehr groß hier!

Auf unseren Reisen mit WORLD INSIGHT essen wir gemeinsam mit einer kolumbianischen Familie zu Abend. Wie erlebst du den kolumbianischen Alltag und welches sind kulturelle Besonderheiten?

Bei jeder Reise ist es eine andere kolumbianische Familie, die unsere Gruppe trifft und kennenlernt. Kolumbianer sind wahnsinnig offen und neugierig – wir müssen nie lange suchen, bis wir eine Familie finden. Ich glaube, für die Familie ist das Treffen mindestens genauso spannend wie für unsere Gäste. Kolumbianer sind sehr kreativ, sie planen nie lange im Voraus und finden immer eine passende Lösung. Das sieht man auch im Alltag immer wieder.

Erst kürzlich hast du den Süden des Landes bereist, was hat dich besonders fasziniert?

Der Süden reizt mich landschaftlich ungemein. Man hat ständig diese weiten Blicke, auf saftig grünes, hügeliges Land. Das ist hier schon einmalig! Die Archäologischen Parks um San Agustin sind sehr interessant und werfen viele Fragen über die Kulturen auf, die vor der Kolonisation hier lebten. Längst nicht alle Fragen sind beantwortet…

Unterscheidet sich deiner Meinung nach der Süden vom Norden Kolumbiens?

Kolumbien ist wie ein Kontinent auf der Fläche eines Landes. Die Landschaften dieses Landes sind enorm vielfältig, die Unterschiede spiegeln sich in regional sehr verschiedenen Kulturausprägungen wider. Sowohl landschaftlich als auch von der Mentalität der Menschen her sind die Unterschiede sehr groß. Der Norden ist zum Beispiel noch etwas lebensfreudiger als der Süden!

Die Tatacoa-Wüste wird auch als einer der schönsten Naturschauplätze des Landes bezeichnet, stimmst du dieser Aussage zu?

Ja, das ist schon etwas Besonderes. Für mich ist das Schönste die Vielfalt der Naturschauplätze, die auch auf unserer Reise besucht werden. Da ist wirklich alles dabei, von Nebelwäldern beim Purace-Nationalpark, über saftig grünes Andenhochland um San Agustin, tropische Wälder im Tayrona-Nationalpark und eben die Wüste.

Hast du noch einen Geheimtipp für unsere Kolumbien-Reisenden?

Ja, Jugo de Lulo! Das ist Lulo-Saft und für mich das beste Fruchtsaftgetränk der Welt.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Reisebericht Peru

Im Land der Andenkondore

Nicole Kathrin Lange erlebte auf ihrer Reise nach Peru die spektakuläre Bergwelt der Anden, traf die Uros auf ihren schwimmenden Inseln und beobachtete im Colca Canyon fasziniert den Flug der größten Greifvögel der Welt.

Ecuador und Galápagos Inseln

Majestätische Gipfel, indigene Völker, fantastische Tierwelt

2019 ist Humboldt-Jahr. Vor 250 Jahren wurde der Forscher geboren, der vor allem an Ecuador sein Herz verlor. Wir gehen ihm und Charles Darwin auf die Spur und entdecken magische Orte, die ihr selbst erleben könnt.

Argentinien

Abenteuer am südlichen Ende Amerikas

Unsere Produktmanagerin Susanne hat 15 Jahre im „Land der Gauchos“ gelebt und stellt euch ihre persönlichen Highlights vor. Wenn sie über Argentinien spricht, leuchten ihre Augen und ihr Herz schlägt im Tango-Rhythmus.