Marokko 18. März 2019

Mal kurz nach Marokko

WORLD INSIGHT

Willkommen in Marokko. Nach einer kurzen Flugzeit landest du in Marrakesch. Entdecke die schönsten Ecken dieser Stadt, gehe im Atlas-Gebirge trekken und fahre mit dem Mountainbike durch die Agafay-Wüste.

Du brauchst eine Auszeit? Nur vier Stunden Flug und du bist mittendrin in einem Märchen aus 1001 Nacht! Genieße mit anderen sympathischen Leuten den Zauber Marokkos und auch wenn die Tour nur neun Tage dauert, wir versprechen: Du kommst richtig an!

Abenteuer Marrakesch und Wandern am Fuß des Hohen Atlas

Wir verlieren uns im Labyrinth der Souks, mischen uns unter Gaukler, Schlangenbeschwörer und Akrobaten am berühmten Platz Djemaa el Fna. Unser Rückszugsort für alle Entdeckungen in der Stadt ist ein nettes Hotel mit kleinem Pool im Herzen der Neustadt. Doch nicht nur Marrakesch selbst hat viel zu bieten: Vor den Toren der Stadt liegt der Hohe Atlas und zu seinen Füßen befinden sich herrliche Dörfer, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Wir gehen hier auf Wanderschaft, begegnen den Menschen auf Augenhöhe und manchmal besuchen wir auch einen Kindergarten, den wir unterstützen – ein tolles Projekt unseres belgischen Freundes Michael Massignan. Um Land und Leuten besonders nah zu sein, verbringen wir eine Nacht in einem Gästehaus auf dem Land.

Mit dem Mountainbike durch die Steinwüste

Ein weiterer Ausflug von Marrakesch bringt uns in eine fantastische mondähnliche Landschaft. Wir fahren eine gute Stunde raus aus der Stadt und packen dann unsere Mountainbikes aus. Was gibt es schöneres, als sich in der Weite der Natur den Wind um die Nase wehen zu lassen?! Wir erleben einen herrlichen Tag und haben dabei immer den Hohen Atlas im Blick! Vielleicht hast du Lust, am Abend in Marrakesch eine Massage oder ein Hammam zu genießen?

Das Abenteuer geht an der Küste weiter

Dann geht es an den Atlantik: Unser Ziel ist zunächst Sidi Kaouki, ein kleiner Fischerort und ein Paradies für Windsurfer. Wir lassen uns ein Picknick schmecken und machen dann einen lockeren Spaziergang entlang der Küste, wo wir auf herrliche wilde und einsame Strände treffen: Pack die Badehose aus – aber Achtung, der Atlantik hier kann empfindlich kalt sein, der Sprung ins Nass ist eine echte Erfrischung! Wir streifen durch tolle Sanddünen, erleben einen fantastischen Wasserfall, bevor wir den Ort Sidi Mbarek erreichen. Von hier bringt uns ein kurzer Transfer nach Essaouira. In der herrlichen marokkanischen Küstenstadt gehört der letzte Tag dieses kleinen aber feinen Kurztrips dir und deinen neuen Freunden! Nutze ihn zum Flanieren, Entdecken, Baden,  Shoppen, Genießen oder Relaxen!

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Reisebericht Nepal

Rituale, Farbenpracht und Glücksmomente

Namaste, Nepal! Auf ihrer Reise durch das Land im Himalaya staunte Nicole Kathrin Lange nicht schlecht: über religiöse Zeremonien, farbenfrohe Gewänder, atemberaubende Ausblicke und die gastfreundlichen Nepalesen.

Tourismus in Sri Lanka erholt sich

Sri Lanka – ein Traumziel meldet sich zurück

Nach den Anschlägen im April blieben Reisende Sri Lanka erst einmal fern – verständlicherweise. Die Reisewarnung wurde bereits vor einiger Zeit aufgehoben. Unsere Gäste fühlten sich in dem kleinen Land seitdem sicher.

Katalogpräsentation 2020|21

Auf in die neue Reisesaison!

Wir gehen mit unseren druckfrischen Katalogen auf Tour und stellen euch unsere ganze Reisevielfalt persönlich vor. Im Oktober sind wir in elf Städten in ganz Deutschland für euch vor Ort – bestimmt auch in eurer Nähe.