Das Leben in Zeiten von Corona 19. März 2020

So geht es unseren Reisegruppen

WORLD INSIGHT

Respekt für unsere Reisenden, die sich aktuell noch in Reisezielen weltweit befinden und viel Verständnis für die Situation zeigen. Sie werden nun schnellstmöglich von uns nach Hause gebracht.

Die Lage hat sich weltweit zugespitzt. Haben wir vor einem Monat noch Karneval gefeiert oder sind in die großen Fußballstadien gepilgert, werden nun ganze Länder gesperrt. Klare Message: Wir lassen euch nicht allein – ihr seid in guten Händen und wir stehen in ständigem Kontakt mit unseren Partnern vor Ort, Reiseleitern und auch mit unseren Reisenden selbst.

Wir haben bereits letzte Woche einen Großteil unserer Reisenden auf frühere Rückflüge umgebucht, nachdem Schließungen der Länder vorhersehbar waren. Alle anderen Reisenden werden wir so bald wie möglich aus dem Land zurückholen. Das passiert vielleicht nicht alles heute, aber im Laufe der kommenden beiden Wochen. Es kann sein, dass wir in Einzelfällen aufgrund der Situation vor Ort nicht selbst dafür sorgen können. In diesen Fällen stehen wir im Kontakt mit der örtlichen Deutschen Botschaft.

Ein großes Dankeschön geht an unsere Reisegruppen, die aktuell noch mit uns weltweit unterwegs sind. Sie machen das Beste aus der Situation, bleiben gelassen und zeigen ganz viel Verständnis! Viele von ihnen haben uns Bilder zukommen lassen. Auch unsere Reiseleiter senden Grüße an uns nach Hause und melden sich mit Eindrücken zur Lage und der Stimmung vor Ort.

 


Äthiopien

25.03.2020: Die Rückholaktion unserer Reisenden läuft auf Hochtouren. Von unseren Gästen Brigitte und Christopher erhalten wir soeben folgende Nachricht: „Gerade sind wir von unserer Äthiopien Reise zurückgekehrt, wenn auch leider um 2 Tage verkürzt, aufgrund der derzeitigen besonderen Situation. Aber dennoch möchten wir uns für diese wunderschöne Reise bedanken und auch gleichzeitig zum Ausdruck bringen, dass wir einen hervorragenden und kompetenten Reiseleiter hatten (Emmanuel). Ebenso ist die von euch super organisierte Rückreise absolut gut verlaufen. Wir freuen uns, im kommenden Jahr wieder mit WORLD INSIGHT unseren Urlaub verbringen zu dürfen.“

 


Sri Lanka

18.03.2020: In Sri Lanka wurden viele Nationalparks, botanische Gärten und Kulturstätten aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus geschlossen.
Laut unserer Country Manager Dilan und Channa gab es hier vereinzelt auch kritische Blicke seitens der Einheimischen gegenüber Touristen, aus Angst sich mit dem Virus zu infizieren. Unsere Reisenden vor Ort zeigen Verständnis und von unserer Gruppe, die mit Reiseleiter Udaya unterwegs sind, erhalten wir ein Gruppenfoto mit Mundschutz. „Das rahme ich mir ein als Erinnerung“, sagt Country Manager Dilan.

 


Marokko

18.03.2020: Unserem Reiseleiter Mohammed und seinem Team in Marrakesch sei Dank: Mithilfe von einigem „Bakschisch“ und ganz viel marokkanischem Improvisationsgeist konnten unsere Gäste noch vor der Rückholaktion durch die Bundesregierung Marokko mit Ryanair verlassen.

 


Japan

18.03.2020: Unser Reiseleiter Jochen Asahi schickt uns Fotos von unserer Reisegruppe, die gerade in Japan unterwegs ist. Vor Ort ist unverändert alles in Ordnung und die Stimmung ist gut, wie man sieht.

 


Thailand

17.03.2020: Unser Reiseleiter Thawatchai sendet positive Nachrichten aus Thailand. Die Reisegruppe bleibt gelassen und ist weiterhin guter Dinge. Trotz der aktuellen Lage ist sie mit ihrer Reise zufrieden. Während das öffentliche Leben daheim in Europa zunehmend eingeschränkt wird, sei von den Auswirkungen des Coronavirus hier bisher wenig zu spüren. Daher können die Reisenden ihre Tour durch das Land nun mit schönen Erinnerungen beenden. „Daumen hoch“, findet unsere Reisegruppe.

 


Neuseeland

16.03.2020: Auch in Neuseeland hält die Gruppe zusammen und bleibt positiv. Reiseleiter Stefan zufolge werde die Ausbreitung von Corona täglich in den Nachrichten verfolgt. Er selbst steht in regelmäßigem Kontakt zu uns in Deutschland und den örtlichen Behörden. Die Stimmung der Tour-Teilnehmer werde dadurch jedoch nicht getrübt. „Wir können die Reisen hier wie geplant stattfinden lassen. Das gute Wetter trägt dazu bei, dass wir die Natur richtig genießen können und freuen uns auf den weiteren Reiseverlauf.“

 


Oman

16.03.2020: Im Oman machen sich die Menschen derzeit keine großen Sorgen wegen des Coronavirus. Das erzählt uns Guide Don Vasantha heute aus Nizwa. Die Leute waschen sich zwar häufiger die Hände, ansonsten sei jedoch „alles ruhig“, so Don. Die Menschen haben keine Angst vor dem Virus. „Wir sind hier nicht beunruhigt, gehen weiter aus und nehmen am sozialen Leben teil.“ Derzeit sind noch zwei Reisegruppen vor Ort, um deren vorzeitigen Rückflug wir uns nun kümmern.

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren...

Asiatische Disziplin

In Laos hat das Virus keine Chance

Unser Country Manager Laothong berichtet uns, wie die Laoten mit dem Coronavirus umgehen und dass die aktuelle Lage im Land sehr positiv verläuft.

Turkmenistan in Zeiten von Corona

Die Krisenzeit sinnvoll nutzen

Unsere Agentur aus Turkmenistan nutzt die Zeit, in der keine Touren durch das Land stattfinden, um das Camp in Darwaza inmitten der endlosen Wüste Karakum auf Vordermann zu bringen.

Reisebericht Kuba

Von Kuba, Corona und Zusammenhalt

Unsere Reisende Sylvia Kubli war im März mit WORLD INSIGHT unterwegs in Kuba als das Coronavirus auch hierzulande einiges veränderte. In ihrem Reisebericht erzählt sie von ihren Erlebnissen.